esolvaBLOG - esolva ag
spielend-einfach_quer

esolvaBLOG - spielend einfach die News auf einer Seite

Neuigkeiten rund um deine Energie: Das bietet dir der esolvaBLOG. Wenn du regelmässig reinschaust, bist du mit diesem BLOG auf dem aktuellsten Stand.

Zusammenarbeit mit der Axpo Kleinwasserkraft AG: Eine Erfolgsgeschichte nimmt ihren Lauf

23. Juni 2021    Artikel teilen:

In der Schweiz stammen gegen 60 Prozent des produzierten Stroms aus Wasserkraft. Die grösste Produzentin im Schweizer Markt ist die Axpo. Sie ist nicht nur der grösste Player, sondern auch eine treibende Innovationskraft. Von der Investitionsplanung, der Betreuung im gesamten Tagesbetrieb, bis zur Erneuerung der Mittelspannungsanlagen und der Instandhaltung inklusive der Geräteprüfung sowie der Sicherheitsverantwortung Elektro vertraut die Axpo Kleinwasserkraft AG alle Tätigkeiten der esolva ag an - eine Erfolgsgeschichte nimmt ihren Lauf.

Wasserkraft hat in der Schweiz eine lange Tradition

Die Gewinnung von Energie durch Wasserkraft gehört zu den erneuerbaren Energien und wird schon seit Jahren praktiziert. Früher wurde die Wasserkraft für den Antrieb von Mühlen oder Maschinen genutzt. Heute liefert uns das Wasser elektrische Energie. In der Schweiz, ein Fluss- und Seenland, sind die Laufwasserkraftwerke am meisten anzutreffen. Durch die Kraft der entsprechenden Flüsse verfügen die Laufwasserkraftwerke über unterschiedliche Leistungen. Neben den Laufwasserkraftwerken gibt es in der Schweiz auch Speicherkraftwerke oder Pumpspeicherwerke. Bereits seit über 100 Jahren liefert die Wasserkraft in der Schweiz zuverlässig Energie.

 
Investitionsplanung regelt die laufende Erneuerung der Anlagen

Ein Kraftwerk kann nur seine volle Leistung erzeugen, wenn es regelmässig gewartet und laufend erneuert wird. Dafür ist eine weitsichtige und vorausschauende Investitionsplanung elementar. Mit langjährigem Know-how unterstützt die esolva die Axpo Kleinwasserkraft AG für deren Investitionsplanung. Weil die esolva auch für die Kraftwerksbetreuung im Tagesgeschäft zuständig ist, kennen sie die Anlagen bestens. Kleinere Reparaturen werden laufend vorgenommen und grössere in die Investitionsplanung aufgenommen. Denn dank dem Know-how aus dem Tagesgeschäft, wissen die esolva-Fachleute genau, welche Anlage als Nächstes erneuert werden muss. Eine seriöse Planung hilft der Axpo, ihre Wasserkraftwerke instandzuhalten und sie optimiert zu betreiben.
Heinz Wildberger, Betriebsleiter «Die motivierten esolva-Mitarbeitenden wissen was sie tun und geben täglich ihr Bestes für einen zuverlässigen und wirtschaftlichen Betrieb unserer Wasserkraftanlagen.»

 
Nachteinsatz für den Ersatz der Mittelspannungsanlage in Trafostationen

Mittelspannungsanlagen verfolgen primär ein Ziel: Die angeschlossenen Haushalte, Gewerbe- und Industriebetriebe zu versorgen. Damit die Versorger möglichst wenig Einschränkungen durch den Umbau erfahren, eignet sich ein Nachteinsatz am besten. Anfangs Jahr wurde die Anlage von Au Schönenberg TG an der Thur ersetzt. In Zusammenarbeit mit der Netzbau Plus wurde nach einer akribische Planungsphase die komplette Trafostation ersetzt und in den Betrieb eingeführt. Während des Tages wurde zwar die neue Mittelspannungsanlage geliefert, jedoch die Montagearbeiten erfolgten während der Nacht. Eine solche Aktion erfordert von allen Parteien höchste Konzentration. Denn die Sicherheit sowie die störungsfreie Eingliederung in den Betrieb stehen an oberster Stelle. Die esolva-Schutztechniker überprüften nach dem erfolgreichen Umbau die Einsatzfähigkeit der neuen Mittelspannungsanlage, bevor diese an den Betreiber Axpo Kleinwasserkraft AG übergeben wurde. Von der Ausschreibung über den Vergabeantrag bis zur Ausführung einschliesslich der Schlussprüfung wurde das Projekt in die Händen der esolva ag gegeben.
Heinz Wildberger, Betriebsleiter «Die esolva Mitarbeitenden kommunizieren klar und zur richtigen Zeit, so dass ich als Kunde jederzeit weiss, was in meinen Anlagen läuft.»

 
Sicherheit sowohl für die Personen wie auch Anlage

Der Axpo Kleinwasserkraft AG sowie der esolva ist die Sicherheit für Personen wie auch Anlagen wichtig. Ein für die Axpo zugeschnittenes Sicherheitskonzept regelt deren Verantwortlichkeiten und Prüfintervalle. Das Know-how des esolva-internen Sicherheitsbeauftragten wird der Axpo 1:1 weitergegeben und persönlich auf sie konzipiert. Die esolva weiss, das das Eidgenössisches Starkstrominspektorat ESTI für Ansprüche hat und welche Intervalle für den Unterhalt vorgegeben sind. Bei den Axpo Wasserkraftwerken kümmern sich die esolva-Fachleute darum, dass diese Vorgaben eingehalten werden.  Die Kontrollen werden anhand von Protokollen festgehalten und Auffälligkeiten notiert. So ist jederzeit eine Rückverfolgung möglich.
Heinz Wildberger, Betriebsleiter «Die Division Hydroenergie und Biomasse der Axpo haben sich mit der Vision «Null Unfälle» ein ambitioniertes Ziel gesetzt. Die gilt auch für die Kraftwerk der Axpo Kleinwasserkraft. Die Sicherheit von Personen und Anlagen hat für Axpo daher oberste Priorität. Für mich ist es sehr wichtig, mit esolva einen zuverlässigen Partner zu haben, der die gleich hohen Sicherheitsanforderungen an sich stellt.»  

 
Axpo Kleinwasserkraft und esolva gestalten die Zukunft gemeinsam

Mit der steigenden Nachfrage nach erneuerbaren Energien und der Reduktion von Emissionen werden die Axpo und esolva im Bereich Wasserkraft vor neue Herausforderungen gestellt. Diese Herausforderungen meistern beide Parteien im regelmässigen Austausch - nah, ehrlich und transparent. Herzlichen Dank für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 
 
Autor:  Marco Schär, Teamleiter Betrieb Kraftwerke & Instandhaltung

0 Kommentare >>

Kommentar hinzufügen

Schutz von Personen, Anlagen und Gebäuden

04. Juni 2021    Artikel teilen:

Regelmässige Elektrokontrollen schützen Eigentümer und Betreiber vor folgenschweren Personen- oder Sachschäden, die unter anderem durch einen Stromschlag, Kurzschluss oder Brand verursacht werden. Mit den Elektrokontrollen und den daraus resultierenden Massnahmen werden zudem unnötige Stillstände und Produktionsausfälle vermieden.

 
 
Autor:  Andrea Schlegel. Teamleiterin Marketing & Produktmanagerin Bereich Sicherheit

0 Kommentare >>

Kommentar hinzufügen

Kundenportal für den Austausch rund um die Uhr

11. Mai 2021    Artikel teilen:

Das Kundenportal ist das Aushängeschild der Digitalisierung; Kundendaten, Rechnungen, der Energieverbrauch sowie viele weitere Features machen das Kundenportal zu einem praktischen Alltagstool, das nicht nur das Leben der Endkunden erleichtert, sondern auch jenes der Gemeindewerke Fällanden.

 
 
Autor:  Tobias Mohrhauer, Innovations- und Produktmanager

0 Kommentare >>

Kommentar hinzufügen

Ein aktuelles Sicherheitskonzept deiner Schwach- und Starkstromanlagen schützt vor Unfällen

17. März 2021    Artikel teilen:

Ein aktuell gehaltenes Sicherheitskonzept (SiKo) der Starkstromanlagen kann Unfälle vermeiden, Leben retten und Betriebsausfälle verhindern. Die Verantwortung des Sicherheitskonzeptes liegt beim Betriebsinhaber und wird regelmässig vom Eidgenössischen Starkstrominspektorat ESTI geprüft. Wir lassen dich nicht allein. Bei der Erstellung und Aktualisierung des SiKo kannst du auf die Unterstützung der esolva-Spezialisten zählen.

 
 
Autor:  Cedric Winiger, Projekt- und Bauleiter Engineering sowie Sicherheitsbeauftragter der esolva ag

0 Kommentare >>

Kommentar hinzufügen

Gewässerschutz: Die Uhr tickt

11. Februar 2021    Artikel teilen:

Die Betreiber von Wasserkraftwerken müssen bei ihren Anlagen Anpassungen vornehmen, um dem Gewässerschutz gerecht zu werden. Ziel des Gesetzgebers ist, dass neben den Nutzungs- auch den Schutzinteressen heimischer Gewässer mehr Gewicht beigemessen wird. Eine entsprechende Sanierung muss bis spätestens 2030 eingeleitet werden.

 
 
Autor:  Marco Schär, Teamleiter Betrieb Kraftwerke & Instandhaltung

0 Kommentare >>

Kommentar hinzufügen
DE